Eloxieren

Das Eloxieren dient der Erzeugung einer oxydischen Schutzschicht auf Aluminium durch anodische Oxydation. Im Gegensatz zum galvanischen Überzugverfahren, wird die Schutzschicht nicht niedergeschlagen. Es wird durch Umwandlung der obersten Metallschicht eine Oxidschicht gebildet. Nach dem Eloxieren besteht die Möglichkeit das Werkstück einzufärben. In jedem Fall muss verdichtet (Sealing) werden um den Korrosionsschutz zu gewährleisten. Bei uns sind Schichtdicken bis 25 µm möglich.

Farben

Schwarz Blau RotAndere Farben auf Anfrage
Kontakt

Einteilung der Schichtdickenklassen nach DIN 17611

Klasse

Kleinste mittlere
Schichtdicke in µm

Kleinste örtliche
Schichtdicke in µm

Lage und Beanspruchung

10

10

8

Innen, trocken

15

15

12

Innen, zeitweise nass
Aussen, ländliche Atmosphäre ohne
Luftverunreinigung (geringe SO²-Mengen
aus Haus und Industriefeuerung)

20

20

16

Aussen, Stadt- und Industrieatmosphäre
(SO² aus Verbrennungs- und Industrieabgasen)

25

25

20

Bei besonders aggressiver Atmosphäre z.B.
Kombination von Industrie- und Seeklima

Geeignete Legierungen zum Eloxieren